Schweizerische Imkerschule

Aus- und Weiterbildung von interessierten Personen zu Imkerinnen und Imkern mit dem Ziel einer artgerechten, extensiven Haltung von Honigbienen

Was wir für Honigbienen tun

Wir betrachten den «Bien» (das Bienenvolk) als hoch komplexen Superorganismus. So behandeln wir ihn auch. Langjährige Erfahrung, Experimentierfreudigkeit, Neugier und Beobachtungsgabe führte uns zur artgerechten, extensiven Bienenhaltung. Die Bienen sollen mit möglichst wenigen Eingriffen durch den Imker gestört werden. Das Ziel der Schweizerischen Imkerschule: Wissensweitergabe und Wecken der Begeisterung an/bei Neuimkern und Imkern mit Erfahrung.

Unser Angebot für Fachleute aus der Praxis

Vermitteln einer nachhaltigen und ethischen Bienenhaltung ohne Wenn und Aber.
Eigene Veröffentlichungen/Fachpublikationen wie zum Beispiel «Artgerechte Bienenhaltung», «Faszination Honigbiene», «Honigbienen – Unterrichtshilfe für Schule und Imkerei».
Eigene Schulungsunterlagen für die von uns ausgearbeiteten Imkerkurse.
Kursangebot für Jungimker, Weiterbildung, Praxistage für Profis.
Bienen-Symposien zu aktuellen, brennenden Themen in der Imkerei.
Praxistage mit laufend aktuellen Themen.
Die Bienenweide (Theorieteil mit anschliessender Flurbegehung im Umgelände).
Online-Beratung zu Themen der Bienenhaltung.

Projekte

1995 Realisierung des ersten Bienenlehrpfades in Europa.
2007 europaweit erste Fachpublikation über Artgerechte Bienenhaltung.
2010 Gründung der ersten Imkerschule der Schweiz.
ab 2007 Ausrichtung des Schafisheimer Bienensymposiums mit wissenschaftlichen Experten wie Thomas D. Seeley zu den Themenbereichen artgerechte, extensive Bienenhaltung und Bienengesundheit.
2014–2016 Eigenentwicklung CH-Magazin (Bienenwohnung).
Fachbücher.

Wer wir sind

Imker mit über 40-jähriger Erfahrung im Umgang mit Honigbienen. Anfänglich wurde die heute noch übliche Standardimkerei gelernt und praktiziert. Aus- und Weiterbildungen im In- und Ausland. Im Lauf der Lehrjahre wurde vieles hinterfragt und ausprobiert (Königinnenzucht, Schwarmvorwegnahme, Drohnenschnitt etc.) mit der Erkenntnis, dass der Fortbestand der Honigbienen mittelfristig nur über eine extensive, artgerechte Haltung gewährleistet ist. Nachhaltigkeit und Ethik in der Bienenhaltung stehen heute im Zentrum.

Kontakt

Gerhard Fasolin, Gründer und Geschäftsführer, 079 521 2929, info@bienenlehrpfad.ch

www.imkerschule.ch